AVG LinkScanner

AVG LinkScanner 2013.0.2897

Warnsystem für gefährliche Internet-Seiten

AVG LinkScanner klopft Webseiten auf Sicherheitsrisiken ab. Die kostenlose Software überprüft Internetadressen in Echtzeit und warnt Nutzer bei eine möglichen Bedrohung durch Malware. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • untersucht Webseiten in Echtzeit
  • zeigt Risiken klar und deutlich anhand von Farben an

Nachteile

  • scannt Links nicht direkt aus der Adressleiste des Browsers
  • funktioniert nicht mit der Suchmaschine Bing

Gut
7

AVG LinkScanner klopft Webseiten auf Sicherheitsrisiken ab. Die kostenlose Software überprüft Internetadressen in Echtzeit und warnt Nutzer bei eine möglichen Bedrohung durch Malware.

AVG LinkScanner installiert man als Plug-in in den Browsern Internet Explorer oder Mozilla Firefox. Bei der Suche nach einem Schlagwort in einer Suchmaschine wie Google oder Yahoo kennzeichnet die Software die Ergebnisse mit einem grünen Häkchen oder einem roten Kreuz.

Grüne Webseiten betreten Nutzer gefahrlos, rote Seiten deuten auf ein hohes Sicherheitsrisiko in Form einer Verseuchung mit Viren, Spam oder Spyware hin. Weitere Farbkennzeichnungen des Warnsystems sind gelb, orange und grau für zweifelhafte, riskante und unbekannte Internetadressen. Über das Programmfenster von AVG LinkScanner gibt man einen Link bei Bedarf direkt ein und erfragt das Sicherheitsrisiko ohne Umweg über die Suchmaschine.

Fazit AVG LinkScanner schützt Internet-Nutzer vor dem Besuch gefährlicher Seiten. Das Programm ermittelt das Sicherheitsrisiko in Echtzeit und bleibt dadurch stets aktuell. Leider sieht man die Sicherheitsstufe einer Website nicht bei der direkten Eingabe einer URL in die Adressleiste des Browsers.

AVG LinkScanner

Download

AVG LinkScanner 2013.0.2897

— Nutzer-Kommentare — zu AVG LinkScanner

  • Robert Heckner

    von Robert Heckner

    "Linkscanner ist besser als er scheint"

    Nach der Beschreibung sieht es so aus, als würde Linkscanner nur Warnungen aussprechen - und das nur in Google oder oder... Mehr.

    Getestet am 24. Juli 2009